Von Kandil nach Hamburg

Bei einer Konferenz in Hannover diskutieren Vertreter*innen von verschiedenen linken europäischen Jugendorganisationen gemeinsame Perspektiven. Fixpunkte sind die Ideen der Befreiungsbewegung Kurdistans und die gesellschaftliche Realität der Jugend in europäischen Ländern Am Abend wird im Stadtpark von Hannover Halay getanzt – in der Türkei und Kurdistan sind die verschiedenen Spielarten des Tanzes fast schon ein Volkssport. Viele der deutschen Internationalist*innen sind beim Tanzen hingegen noch etwas … Von Kandil nach Hamburg weiterlesen

Geflüchteten-Hungerstreik in Ebersberg

Bemalte Transparente flattern vor dem Landratsamt in Ebersberg im Wind. Bereits seit Montag protestieren dort geflüchtete Menschen für ihre Rechte, gegen Abschiebungen und Arbeitsverbote. Heute Morgen traten sie in den Hunger- und Durststreik. „Der Protest ist unsere letzte Chance“, sagt Baskarat Abbas, der aus Pakistan in die Bundesrepublik geflohen ist. „Zurück können wir nicht mehr, wir sehen ja in den Medien, was in Afghanistan und … Geflüchteten-Hungerstreik in Ebersberg weiterlesen

Ärzte kritisieren brutalen Polizeieinsatz im Manchinger Abschiebegefängnis

Die Zentrale Ausländerbehörde Oberbayern will eine albanische Familie abschieben, die Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte will das verhindern – denn die Abschiebung gefährde die Gesundheit der Kinder Von Lisa Brunner Bereits im März sollte eine Familie aus dem Abschiebegefängnis in Manching (bei Ingolstadt) nach Albanien abgeschoben werden. Am Flughafen brach die Mutter zusammen, ihre zweijährige Tochter hörte nach der versuchten Abschiebung auf zu essen und reagierte mit … Ärzte kritisieren brutalen Polizeieinsatz im Manchinger Abschiebegefängnis weiterlesen

Knödel für die AfD?

Am Donnerstag will der AfD-Kreisverband Ebersberg-Erding den wegen antisemitischer Äußerungen umstrittenen Ex-CDUler Martin Hohmann im oberbayerischen Pliening auftreten lassen. Beginnen soll die Veranstaltung um 19:00 im Plieninger Bürgerhaus. Linke Aktivist*innen kündigen Proteste an Der Referent Martin Hohmann ist mehrfach durch homophobe, rassistische und antisemitische Äußerungen aufgefallen, unter Anderem in einer Rede zum Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2003. In der Rede relativierte Hohmann die … Knödel für die AfD? weiterlesen

Regensburg: Profite statt Wohnraum

Auch im oberpfälzischen Regensburg steht Wohnraum leer, während Menschen auf der Straße leben. Die Initiative Recht auf Stadt will auf diese Problematik aufmerskam machen. Es sieht heruntergekommen aus, das gelbe Haus in der Landshuter Straße 107 in Regensburg. Bereits seit Jahrzehnten steht das Haus leer – zumindest theoretisch. Doch so leer wie es von außen aussah war das Haus nie: Über die Jahre hinweg wohnten … Regensburg: Profite statt Wohnraum weiterlesen

Proteste gegen Abschiebungen aus Mühldorf

Die Bayerische Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte will am Sonntag das Abschiebegefängnis im oberbayerischen Mühldorf mit einer Menschenkette umstellen. Denn einige geflüchtete Menschen, die dort eingesperrt sind, sollen Ende des Monats abgeschoben werden. Als „illegal und lebensgefährlich“ bezeichnet Thomas Nowotny, ein Kinderarzt aus Rosenheim die Abschiebungen nach Afghanistan. Nowotny ist Mitinitiator der Aktion und setzt sich bereits seit vielen Jahren für die Rechte von geflüchteten Menschen ein. … Proteste gegen Abschiebungen aus Mühldorf weiterlesen

Frauenkampftag: was in München los ist

1918 erkämpften die Frauen in Deutschland das Frauenwahlrecht. Dass der Feminismus 99 Jahre später so aktuell ist wie eh und je zeigt der koservative Rollback in Teilen Europas und den USA – von der AfD in Deutschland, über Orbán in Ungarn, bis hin zu Trump in den USA – überall rütteln Regierungen und rechte Parteien an den mühsam erkämpften Rechten der Frauen. Das ist freilich … Frauenkampftag: was in München los ist weiterlesen

Kritik im Maßstab 1:78

Wie viele Sitzplätze gibt es noch in der Bahnhofshalle in Rosenheim? Schon mal nachgezählt? Bahnhöfe sind zu Orten der bloßen Abfertigung von Reisenden verkommen. Das gemütliche Bahnhofscafé sucht man in der Regel vergeblich, dafür sind die Durchschleuse-Hallen inzwischen vollgestopft mit Fillialen irgendwelcher Ketten. Der Bahnhof ist inwzischen weniger öffentlicher Raum als vielmehr ein Ort des kapitalitischen Verwertungszwangs. „Wem gehört der Bahnhof“? Mit dieser Frage hat … Kritik im Maßstab 1:78 weiterlesen

Interview: Gegen die Münchner „Sicherheitskonferenz“

Am 18. Februar wird in München gegen die „Sicherheitskonferenz“ demonstriert. Ein Gespräch mit der Poinger Friedensaktivistin Yvonne Großmann Geboren ist sie in Ostberlin, „ich habe die Angst vor den Russen nicht mit der Muttermilch aufgesaugt“, sagt Yvonne Großmann und lacht. Nach der Wende zog sie nach Bayern. Und landete erst in Ebersberg, dann in Poing. Als die Bundeswehr 1999 in den Jugoslawien-Krieg eingriff – und … Interview: Gegen die Münchner „Sicherheitskonferenz“ weiterlesen

Simsalabim – Das Geschäft mit der Esoterik

Wie verdient man eine halbe Million Euro an einem Wochenende? Ganz einfach: Man füllt eine Halle mit Menschen, weint ins Mikrophon, verlangt viel Eintritt und dreht den Besucher*innen an Verkaufsständen tonnenweise billig produzierte Waren an. Und das funktioniert? Ja, sagt der Psychologe und Autor Johannes Fischler, der sich in seinem neuen Buch „New Cage“ die Esoterik-Szene Deutschlands und Österreichs vorgeknöpft hat und dabei nicht an … Simsalabim – Das Geschäft mit der Esoterik weiterlesen