Nennt sie doch bitte einfach Nazis!

Auch in den letzten Tagen kam es immer wieder zu rassistischen Angriffen auf Flüchtlings-Unterkünfte. Im Durchschnitt sind es drei pro Woche, wie Die Welt kürzliche vermeldete. Im sächsischen Tröglitz wird wegen einem Sprengstoffanschlag ermittelt und in Schönebeck griffen fünf Männer drei syrische Asylbewerber mit einem Messer an wie heute Vormittag bekannt wurde. Auch in Freital bei Dresden reißen die Angriffe auf ein Asylbewerber_innenheim nicht ab, Anfang der Woche marschierten 100 Rassist_innen vor dem Heim auf und warfen Böller. Die Täter_innen müssen beim Namen genannt werden, findet auch unser Redakteur Martin Sieper:

transpi

Sie gründen Initiativen, oder nennen sich schlicht Bürgerwehr. Sie organisieren sich in Großstätten, sowie in der Provinz. Und sie sind wütend. Ganz normale Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, die die Schnauze voll haben. Endlich auf den Tisch hauen. Aufstehen. Und sie sind das Volk, sagen sie jedenfalls. Und mit Volk  sind viele gemeint und ich mag vieles nicht.

Sie schüren Ängste, mahnen und verbreiten Hass. Hass auf Menschen, die anders sind. Die eine andere Hautfarbe haben und eine andere Sprache sprechen. Der Fremde ist eine Bedrohung und Muslime in den meisten Fällen Terroristen. Das sagt RTL und was RTL sagt ist Gesetz. In den sozialen Medien verbreiten sie Videos, berichten von Fällen, wo jemand von jemanden gehört hat, dessen Schwester einen Onkel hat, der mitbekommen haben soll, wie ein Dunkelhäutiger angeblich eine deutsche Frau angesprochen haben soll. In der Öffentlichkeit. Ja wo gibt´s denn so was? Die Transport-Medien sind immer dieselben. Netzplanet, Pi-News. Seiten ohne Impressum, ohne Inhalte, die sich die Wahrheit grundsätzlich immer nach Belieben zu Recht schneiden und dann dem durchschnittlichen Familienvater vorm PC zum Internet-Fraß vorwerfen. Aber sie sind ganz normale Menschen wie du und ich. Also eher wie du. Aber bestimmt keine Nazis. Darauf legt man wert, man geht ja schließlich auch beim Ali einen Döner essen. Der Ali ist aber auch integriert, der arbeitet und schmarotzt nicht.

Bei den Flüchtlingen sieht das ganz anders aus. Das sind alles Sozialtouristen, Menschen, die mal schön Urlaub auf Staatskosten machen wollen. Locker die Beine hochlegen in der Asylunterkunft im Luxushotel und den blöden Deutschen die Arbeit machen lassen. So denkt der Bürger nun mal, der kein Nazi sein möchte und Ausländer völlig okay findet, so lange sie im Ausland bleiben. Und wenn der kleine Mann sich dann doch mal aufrafft, dann geht er mit ein paar aufrechten Patrioten händchenhaltend durch die Gassen spazieren und bläst seine Parolen in die Hinterhöfe der Provinz. Immer schön im Gleichschritt mit der homogenen braunen Masse. Meistens montags. So ist er, der besorgte Bürger.

Früher war alles irgendwie einfacher. Da haben Nazis noch Bomberjacke und Springerstiefel getragen. Da wusste man gleich, wen man scheiße finden durfte. Der Fascho von heute ist aber Professor, Arzt, Dachdecker oder arbeitet beim Lidl an der Kasse. Er findet die etablierten Parteien blöd und wählt Alternativen. Für Deutschland. Er bezeichnet Menschen, die sich für eine Willkommenskultur stark machen als Gutmenschen. Als linksversiffte Rotfaschisten (Ich finde dieses Wort grandios). Man bedient sich ganz bewusst einer faschistoiden Rhetorik und macht öffentlich Jagd auf all diejenigen, die sich bewusst für eine bunte, multikulturelle Gesellschaft stark machen. Wir sind die Blinden und Verblendeten, die die schleichende Islamisierung nicht erkennen. Wir, die wir Verrat am eignen Volk begehen.

Heute fliegen wieder Molotow-Cocktails auf Asylbewerberheime, heute gibt es wieder Angriffe auf Flüchtlinge. Der rassistische Mob der 90er lebt wieder auf und positioniert sich. Er organsiert sich in Pegida und Co. Er verbreitet den gleichen Hass wie damals.  Rostock- Lichtenhagen, Hoyerswerda. Die Geschichte wiederholt sich und der wütende Bürger ist und bleibt, was er ist. Ein Nazi! Also nennt ihn auch bitte beim Namen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s